Monthly Archives März 2013

Der Nordosten von Schattental

shadowdaleNE
Burg Krag
Vor etwa vierzig Jahren wurde der damalige Lord Aumry hinterhältig ermordet. Ein gewisser Jyordhan stellte und richtete die Assassinen, nahm ihnen den Anhänger von Ashaba, das Hoheitszeichen der Herren von Schattental, ab und wurde für seine Tat zum neuen Lord gewählt. Er gab jedoch den Verdrehten Turm als Herrschaftssitz auf und errichtete stattdessen auf den Fundamenten einer Ruine östlich des Tals die Burg Krag von der aus er Raubzüge unternahm. Bei einem dieser Überfälle wurde er bereits einige Jahre später selbst getötet. Die Burg wurde aufgegeben und verfiel, bis die Besatzer jetzt begannen, sie erneut aufzubauen.
Druidenhain
Auf einer Lichtung nördlich des Dorfes stehen Jahrhunderte alte Menhire, zwischen denen kein Baum wächst...

Read More

Skyrim- Peter Hollens & Lindsey Stirling

Read More

Valerans Tagebuch #8

06.01., Ich hätte nicht gedacht, dass bei diesem eiskalten Wetter viele Zuhörer kommen. Doch das Gasthaus, in dem wir auftraten, war bis auf den letzten Platz gefüllt. Anscheinend suchen die Leute gerade, wenn es draußen unwirtlich ist, einen Ort der Gemeinschaft und Unterhaltung.
07.01., Der Gastwirt, in dessen Haus wir gestern auftraten, schlug Jérome vor, einen Saal zu bauen, der ausschließlich für Schauspiel, Musik und Unterhaltung dienen soll. Er will es „Theater“ nennen. Jérome soll das Programm organisieren, da er in diesem Teil des Landes viel herumkommt und die meisten fahrenden Sänger kennt. Unsre Vorstellung ließ er ausfallen, um Pläne zu machen. Ich bin von dieser Änderung unserer Ziele nicht wirklich begeistert.
08.01., Ich habe mit Jérome gesprochen...

Read More

The Gamers: Hands of Fate by Zombie Orpheus

Hier gibt es eine 10 Minuten Preview auf den nächsten „The Gamers“ Movie:

A word of warning: this is a rough cut, which means that it’s missing color grading (the part that makes it look like a movie), a sound mix, music, titles, special effects, and basically everything that goes into a polished release. What you see is not what the final movie will look or sound like.

Read More

Deepwood

Deepwood

Übersichtskarte des Weilers Tiefenwald

Read More

Zepter des eisigen Gefängnisses

Dieses Zepter ist aus einem einzigen großen Eiszapfen geschaffen, der nie schmilzt und hart wie Eisen ist. Das Zepter des eisigen Gefängnisses fühlt sich bei Berührung kühl aber nicht eiskalt an. Zilrus hatte einen mächtigen Magier vor vielen Jahren dazu überredet, das Zepter für ihn zu erschaffen.
Einmal täglich kann der der Träger des Zepters seine besondere Macht aktivieren, indem er einen Gegner mit einem erfolgreichen Nahkampfangriff trifft. Jede Kreatur der Kategorie groß oder kleiner, die von dem Zepter berührt wird, muss einen ZÄH Wurf SG 15 schaffen. Wenn der Wurf misslingt, wird sie in einen Sarg aus Eis mit 30 cm dicken Wänden eingeschlossen...

Read More

Jacksons Tagebuch IV

28.11.1326

Eis, Eis und nochmal Eis. Die Eisöde trägt ihren Namen zu Recht. Aber zum Glück konnten wir mit Cilarelis Hilfe diese relativ schnell wieder verlassen. Außerdem kann man sich mit ihr sehr gut unterhalten. Sie hat mir gestern erklärt wie der Kreislauf des Lebens funktioniert. Mit dem kann ich mich noch nicht ganz anfreunden, aber es ist sehr interessant mit Cilarelis über Dinge wie die Natur oder die verschiedenen Weltbilder zu unterhalten. Außerdem hat sie eine so sanfte und doch auch so klare Stimme, was sie zu einem besseren Gesprächspartner macht als meine anderen Gefährten.

29.11.1326

Die Anderen sind heute nach Lundburg aufgebrochen. Ich aber möchte noch ein oder zwei Tage bei Cilarelis in Bethra bleiben...

Read More

Valerans Tagebuch #7

02.01.1327, gestern ging es mir so schlecht, dass ich den ganzen Tag nicht aus dem Zimmer kam. Auch heute fühle ich mich noch etwas schwach. Daher bin ich ganz froh, dass Jérome meinte, wir sollten ein paar Tage hier bleiben, weil es viel zahlungswilliges Publikum gibt.
03.01., Bei einem Streifzug durch die Stadt entdeckte ich einen richtigen Pelortempel. Ich werde täglich vor unserem Auftritt dorthin zum Beten gehen.
04.01., Heute war Markttag in der Stadt. Jérome ging mit mir auf den Marktplatz. Anfangs dachte ich, er würde im Freien auftreten, um Geld von den Marktbesuchern zu bekommen. Stattdessen schlenderten wir nur zwischen den Ständen und Buden hindurch und Jérome fragte mich, ob ich etwas kaufen wollte. Als ich sagte, dass mir ein buntes Halstuch gefällt, kaufte er es für mich...

Read More