Schriftbuch

*Erste Seite*

Darian Baenar. Geboren am 11 Flocktime 556CY in der Stadt Verbobonc.

 

*27 Fireseek 561*

*krakelige Schrift* Mami izt stolz auf mich. Sie selten da. aber ich habe geschaft lernen mit wenig hilfe lesen und shreiben. Ich konnte das heiliges buch schon ganz alein lesen. Mami sagt sie brinkt mir tolle gechichten mit. Sie und daddy mûssen noch kópfe zurecht rucken.

 

*03 Sunsebb 565*

Ahhh, endlich habe ich das Büchlein wiedergefunden… Inzwischen bin ich viel sicherer in Wort und Schrift und hatte Mama gebeten mir etwas über die arkanen Magien zum Lesen mitzubringen. Ich würde mich gerne darin versuchen. Auf die anderen Kinder scheine ich immer noch wie ein Sonderling zu wirken, aber die Alten haben sowieso viel interessanteres zu erzählen.

 

*06 Brewfest 567*

Schon seit einigen Jahren steigt die Spannung zwischen uns und den Gnomen in den kron Hügeln. Meine Eltern sind sich sicher, dass etwas seltsames vor sich geht.

 

*08 Goodmonth 568*

Jetzt ist es Gewissheit, die Anschuldigungen und der Mord an Prinz Jimm gingen auf das Konto eines Agenten des elementaren Bösen. Sie haben eine Armee aufgestellt während wir mit Streitereien beschäftigt waren.

Krieg

 

*01 Richfest 569*

Zwerge, Gnomen, Elfen und Menschen rüsten sich zum Kampf um gegen die Horden des Tempels zu ziehen.

 

*06 Reaping 569*  o

Mama kam weinend nach hause. Vater fiel.  °
o    O
Tot. O  o          o

es ist schwierig an Informationen über den Kult zu kommen.

 

*05 Readying 570*

Heute habe ich einen großen Schritt auf meinem Weg, ein richtiger Magier zu werden, gemacht. Ich habe in einem nahe gelegenen Wäldchen eine junge Eule an meinen Verstand gebunden und zu meinem Vertrauten Geist gemacht. Ich werde sie Patience nennen.

 

*15 Readying 570*

Es werden weitere Maßnahmen gegen den Tempel des elementaren Bösen ergriffen.

 

*10 Flocktime 573*

Ein alter Mann -ein hochrangiger Kleriker unseres Gottes- kam mit „guten Nachrichten“. Auf Anfragen meiner Mutter würde sie mich aufnehmen und im Glauben sowie in arcaner Magie unterweisen um meine Talente zu fördern.
Beim Abschied schien meine Mutter erleichtert. Sie erwähnte Verwandte die kommen würden…. Verwandte??

Verwandt? Volksstamm, Familie?

 

*04 Coldeven 576*

Ich binnoch immer einer der Jüngsten hier, aber die Bibliothek und das Wissen, das mir hier zur Verfügung steht ist riesig. Ich scheine der einzige zu sein, der vom Kampftraining befreit ist. Das lässt mir viel Zeit für meine Studien der Bücher und karten.

Tharizdun

 

*21 Patchwall 579*

Während die Burg in Hommlet noch im Bau ist wurden mehrere junge Kleriker -ich eingeschlossen- an die Grenzen und in die benachbarten Königreiche geschickt um ein offenes Auge für weitere Bedrohungen zu haben und um die Beziehungen mit den Kronhügel Gnomen und den Leuten aus Veluna zu verbessern.

 

*11 Planting 582*

Iuz Horden fielen im Norden ein und zerschlugen Tenh und die Schildländer und als folge dieses Aufruhrs sahen viele Reiche eine Gelegenheit ihre Gebiete zu erweitern.
Wilfrick verweigert unseren Verbündeten die Hilfe. Haufren bat offiziell um freiwillige Helfer. Mir wurde aufgetragen Veluna und Celene zu unterrichten und unsere Unterstützung zu organisieren.

 

*04 Patchwall 584*

Ich kam weit herum. Noch immer erreichen uns Nachrichten aus allen Himmelsrichtungen, dass die Unruhen nur langsam nachlassen. Da der Viscount noch immer nichts unternimmt, um die Nachbarländer zu unterstützen, bemüht sich unser Orden nach wie vor, an allen Ecken auszuhelfen und im Gegensatz zu dem Adels und den Truppen des Landes unsere Pflichten zu erfüllen.

 

*27 Patchwall 584*

Die Jahre der Zerstörung wurden als Greyhawk Krieg bekannt.
Iuz hat es nicht über die Veng geschafft.
Die Orks haben die Wildküste eingenommen und sind tief in den Welkwald, nah an unsere Grenze, vorgestoßen.
Die rote Bruderschaft wird von vielen beschuldigt die Machthaber aufgestachelt zu haben und hat fast alle Häfen südlich der Gearnatenge eingenommen.
Die allgemeine Stimmung ist schlecht.

 

*16 Harvester 587*

Viscount Wilfrick starb.
Fenward wird sein Nachfolger.

 

*03 Goodmonth 587*

Uns erreichte die Nachricht, dass Rauxes vollkommen vernichtet wurde. Gerüchten zufolge hat Mordenkainen einen Riss zwischen den Ebenen, welcher an dieser Stelle entstanden sein soll, geschlossen.

 

*04 Needfest 589*

Was für ein Vollidiot!!
Wenn Fenward so weiter macht geht hier alles den Bach runter. Diskussionen werden laut, ob wir etwas gegen ihn unternehmen müssen um den Worten Saint Cuthberts gerecht zu werden.
Nur ein paar stimmen mir zu, viele sind von der scheinbaren Autorität zu eingeschüchtert.

 

*16 Coldeven 589*

Fenward soll angeblich mit der roten Bruderschaft zusammenarbeiten. Etwas MUSS GETAN WERDEN.

 

*20 Coldeven 589*

Fenward ist tot, er wollte sich seiner Verhaftung entziehen und wurde getötet. Der Hauptmann nahm sich kurz darauf das leben.

schwach

 

*21 Planting 590*

Viele waren zuerst skeptisch, aber Langard, wenn auch mit unbekannter Vergangenheit, erweist sich als fairer Herrscher, der das Volk versteht.
Und seit unser Bischof ihm sein Vertrauen ausgesprochen hat geht es auch mit den Beziehungen mit den Nachbarländern wieder bergauf. nur Celene igelt sich weiter ein.

Oh Yolande…

 

*16 Harvester 591*

Ich habe Schriften zur Herstellung magischer Gegenstände angefordert. Ich hoffe es kommt noch genug zusammen bevor die Straßen zuschneien um im Winter mit den Studien anzufangen.

 

*05 Fireseek 593*

Ich denke ich bin so weit. Ich werde erst einmal mit Heilgürteln beginnen (günstig, einfach, nützlich) Bruder Duncan hat mir seine Hilfe angeboten die Zauber zu wirken. Je nach Erfolg werden weitere nützliche Gegenstände folgen.

 

*12 Ready’reat 594*

Canoness Y’Dey schickt Nachrichten aus Hommlet, dass sich der Tempel des elementaren Bösen wieder regt. Niemand will ihr glauben. Es wurde nicht einmal jemand geschickt, der der Sache auf den Grund geht.

 

*01 Sunsebb 594*

Ich habe mich für eine Aufklärungsmission beworben.

eine Chance?

 

*20 Sunsebb 594*

Y’Dey schickte mich nach Rastor (Veluna). Auf dem Weg dorthin traf ich auf eine Orkin, die mir nicht mit einer Keule, sondern einer ausgestreckten Hand begegnete. Eine interessante Person.

Als ich ihr von meiner Mission erzählte hat sie ihre Hilfe angeboten.

Vorurteile

 

*24 Sunsebb 594*

Wir haben uns mit Bruder Gunnar, Naomi, Mark und Grenmund im Tempel getroffen. über die Erdbrücke sind wir zum inneren Tempel. wir haben uns als Kleriker Ogremochs ausgegeben (ich fühle mich schmutzig). Zwei Assasinen konnten wir relativ problemlos ausschalten, aber der Oberpriester hat uns erwartet und mit seinen Schutzmechanismen  auf dem falschen Fuß erwischt. Er entkam. (mit Sicherheit wird er die Doomdreamer und die Triade informieren. wir haben ein Problem). Danach haben wir noch einen Erdelementar und ein paar Wachen erledigt.

 

*25 Sunsebb 594*

Wir begannen den Tag mit einem Kampf gegen Minotauren und eine Tojanida. (Munaath und Ykla sollten in der nähe sein). Der Rest des Tages bestand aus gelegentlichen Scharmützeln gegen beschworene Gegner.

 

*26 Sunsebb 594*

Wir irrten weiter durch den Tempelkomplex. In einem Raum fanden wir Thrommels Überreste und seinen Ruhelosen Geist (König Belvor wird jetzt nicht mehr umhinkommen, seinen Sohn für tot zu erklären) Ich habe seine sterblichen Überreste mitgenommen, um seiner Familie die Möglichkeit zu geben ihn ordentlich zu bestatten.

 

*27 Sunsebb 594*

Endlich schafften wir es die Priesterin, die diese Monster beschwörte, in die Enge zu treiben und zu beseitigen. Danach führte uns ein Gnomisches Mädchen (Frida), welches die anderen zu kennen scheinen, zu Varachan (ein vom Glauben des Elementaren Auges abgefallener Aufseher im Tempel).

 

*28 Sunsebb 594*

Durch seine Hilfe schafften wir was ich nicht mehr für möglich hielt: Hedrack, und damit den organisatorischen Kopf des Kultes zu töten. durch unseren Informationsvorsprung konnten wir uns optimal vorbereiten und den Kampf ohne Verluste für uns entscheiden. (Y’Dey möchte, dass wir zurückkommen)

 

*01 Needfest 595*

Ein neues Jahr bricht an. Und endlich atme ich wieder frische Luft. Frei von Wahnsinn und Verzweiflung. Ich bewundere wie meine Mitstreiter die Wochen in dem Berg durchgehalten haben ohne zu Verzweifeln. Muzga und Grenmund stürzten sich in Planungen wie sie den Vulkan für eine Gemeinschaft aus Zwergen und Orks nutzen können.

 

*03 Needfest 595*

Es hat sich herausgestellt, dass es vorher noch ein paar Probleme zu lösen gilt. Einige Bewohner Rastors sind der Tanbrosh-Sucht anheim gefallen und ein Spitzel des Kultes ist auch noch nicht geflohen.

 

*04 Needfest 595*

Breadgiving Day: Seit einigen Jahren wird dieses Fest auch in Verbobonc abgehalten. In unserer Zeit des relativen Friedens ist es aber mehr ein öffentliches Grillfest, das von uns beaufsichtigt und teilweise gesponsert wird.

 

*06 Needfest 595*

Bruder Gunnar und ich haben uns auf den Weg nach Verbobonc gemacht. Gunnar möchte eine Pilgerreise zu den größeren Tempeln der Umliegenden Länder machen und hat mich gefragt, ob ich mitkommen möchte. Ich würde lieber erst ein paar Magische Gegenstände herstellen, sie werden bestimmt noch einmal nützlich sein.

 

*03 Fireseek 595*

Wir haben uns darauf geeinigt die Zeit, in der die Wege unbegehbar sind, zu nutzen, um Hilfen für den aktiven Gläubigen zu schaffen. Dazu habe ich mir zum einen einige Schriften und Gegenstände der Kirche erbeten und zum anderen die Gnome gebeten mir bei der Bearbeitung zu helfen.

 

*07 Readying 595*

Ein Monat intensiver Arbeit liegt hinter uns. Ich bin stolz auf das, was wir geschafft haben. Mögen auch Generationen nach uns davon Profitieren.

 

*08 Readying 595*

Der erste warme Tag des Jahres fällt auf den ersten Tag des Saatfestes. Ein gutes Zeichen.

Gunnar und ich haben unsere Pilgerreise begonnen und werden die Felder und hart arbeitenden Bauern auf unserem Weg segnen. Es ist auch schön zu sehen wie viele Gläubige Yondallas und anderer Erntegötter unterwegs sind und ihre Aufgaben ernst nehmen. Meine verbliebenen Barschaften werde ich auf die Tempel an denen wir vorbeikommen aufteilen.

 

*18 Readying 595*

Der Weg Nach Dyvers war größtenteils ereignislos. Nur einmal mussten wir einen Streit schlichten bevor wir unsere Predigt im Dorf halten konnten. Eine kleine Gruppe Pilger möchte uns bis Greyhawk begleiten. Die Begeisterung der jungen Leute erfreut mich.

 

*25 Readying 595*

Greyhawk hat ziemlich an Größe zugenommen seit ich das letzte mal hier war. Das mag hauptsächlich an der Flüchtlingswelle liegen, die Iuz‘ Eroberung der Shield Lands nach sich zog.

 

*26 Readying 595*

Wir haben beschlossen mit dem Schiff weiter nach Willip zu reisen.

 

*06 Coldeven 595*

Der Wind war günstig und wir kamen schnell voran. Die Kirche hier sieht von außen nicht so beeindruckend aus wie etwa die von Heironeous oder Pelor, aber die Malereien und Akustik im inneren sind umso beeindruckender.

Critwall weiter umkämpft

 

*22 Coldeven 595*

Irgendwie war es früher einfacher diese großen Strecken zu bewältigen. Gunnar hat über die ganze Zeit ein ziemliches Tempo vorgelegt.

 

*23 Coldeven 595*

Dafür, dass ich Thrommels Überreste für eine angemessene Bestattung zurück gebracht habe verlieh Belvor mir einen Adelstitel und Ländereien. Es wird wohl notwendig sein Absprache mit der Kirche zu halten, aber ich stelle mir vor das Land von Leuten bestellen zu lassen die im Sinne St. Cuthberts handeln und die auch bereit sind für die Verteidigung des Landes einzustehen.

 

*24 Coldeven 595*

Da wir es bis zum großen Feiertag nicht mehr bis nach Verbobonc schaffen, haben Gunnar und ich beschlossen uns ein Bild von den Grenzlanden zu Iuz Empire zu machen.

 

*02 Growfest 595*

Ich habe veranlasst, dass ein geeigneter Platz für eine Siedlung in meinen Ländereien in Reach festgelegt wird (wahrscheinlich nördlich des Dapple Waldes bei der Brücke) und dass verbreitet wird, dass Land an aufrichtige Leute vergeben wird und es Arbeit für Handwerker geben wird (Bau von Häusern und Schreinen für Cuthbert und Merikka)

Seit der Verbannung der Dämonen durch Raos Stab konnten Iuz Truppen von den Küsten Furyondys verdrängt werden und das Land westlich der Veng ist auch wieder sicher. Der Wald im Nordwesten bleibt weiterhin gefährlich und man läuft leicht Gefahr Jagdgruppen von Iuz über den Weg zu laufen wenn man es wagt hineinzugehen. Es scheint für die Unzivilisierten Truppen zunehmend schwieriger zu werden genug Nahrung zu erbeuten, da sie selbst nichts anbauen. Die Barbaren aus dem Norden setzen ihnen Gerüchtweise auch ziemlich zu und die Bündnisse mit den freien Lords sollen auch am bröckeln sein.

 

*03 Growfest 595*

Als wir zurückkehrten wurde uns eine Einladung von Muzga und Grenmund ihre Fortschritte zu feiern übergeben. Ich bin gespannt.

 

*04 Growfest 595*

Massen an Gläubigen, Kinder wie Erwachsene, schlossen sich der Prozession zu ehren St. Cuthberts an. Es war bis zum ende eine tolle Stimmung um das riesige Freudenfeuer.

 

*01 Planting 595*

Die meisten Zeugnisse in der ehemaligen Zwergenmiene, dass der Kult des angeketteten Gottes dort hauste, sind beseitigt worden und die Wohnbereiche wurden größtenteils wiederhergestellt.

Das Essen war großartig, wurde aber von einem bezauberten Ork unterbrochen, der uns zu einem Hinterhalt holte. Wir besiegten Varachan und Dunrat mit Leichtigkeit und versuchten noch nützliche Informationen aus ihren verwirrten Geistern zu bekommen.

Cruziferus ist ein Doomdreamer

Aktivitäten im Tempel nahe Hommlet und im Inneren Tempel

 

*02 Planting 595*   ✟ Bruder Gunnar

Der innere Tempel muss gesäubert werden damit die Gemeinschaft aus Orks und Zwergen eine Chance hat. Auf dem Weg zum äußeren Tempel begegnete uns ein Riese den ich für Grenmund als Wächter anwerben konnte. Im Raum nach der Feuerbrücke lauerte noch immer ein roter Drache den wir nach einem harten Kampf bezwingen konnten. Er bewachte beachtliche Schätze. Bei unserer Erkundung des Tempels fanden wir eine beeindruckende Bibliothek und einen Raum mit einer fliegenden schwarzen Kugel….. in den Mark Gunnar lachend hineinstieß. Die Kugel bewegte sich auf Gunnar zu… alle erstarrten ob dieser Szenerie. Die Kugel berührte Gunnar…. und er war nicht mehr.

 

*03 Planting 595* Anstrengendster Tag seit dem Krieg

Ich hatte nicht viel Zeit zu trauern. Schon am nächsten Tag ging es wieder in den äußeren Tempel. Wir fanden Muunath und Ykla in ihren Betten Mark und Naomi machten kurzen Prozess mit ihnen. Die nächste Begegnung war im Gefängnis des Tempels. Die wachhabende Hexe wurde schnell gefällt und die Gefangenen Befreit:

  • Reunux, ein Azer
  • Attemal, ein Halbling der eine schreckliche Mutation überlebte und einen Dämonischen Arm bekam. Wir schickten den Bäcker zu Azok der Schälerin bis wir einen Weg finden den Arm zu erneuern.
  • Vister, eine Elfische Kriegerin
  • Maluccus, ein Lamassu, der geschickt wurde um das Treiben des Kultes offenzulegen

Auf dem Weg zum inneren Tempel mussten wir an einer Treppe mit Magischen Wänden vorbei die einen bei Berührung wegteleportierten  und nur verschwanden wenn man eine Frage wahrheitsgemäß beantwortete (es war nicht einfach die ein-Wort-Fragen zu verstehen)

Zwischen dem äußeren und inneren Tempel lag ein zerklüfteter, mit Untoten verseuchter Bereich über den wir hinwegteleportierten. (die Untoten hielt Muzga mit einem starken Wind weg) Der innere Tempel ragte wie ein riesiger in die Erdkruste geschlagener adamantener Nagel vor uns auf und der einzige Zugang war eine Tür die uns fragte warum wir würdig seien hineinzugehen. Als Mark seine Stimme erhob und erklärte, dass er als Schlächter der Feinde Tharizduns und als mächtiger Krieger würdig sei den inneren Tempel zu betreten hätte ich ihn zu gerne gezwungen von der Brücke, in die brodelnde Lava viele Kilometer unter uns zu springen. Doch es funktionierte. Die Tür öffnete sich für ihn und wir alle drängten uns so schnell wir konnten hindurch.

Doch damit rannten wir direkt in die Mäuler von zwei Geist-Dino-Drachen-Wesen die auf allen außer dem „Würdigen“ rumkauten und vor denen ich mich nur retten konnte indem ich mich in Flammen hüllte. Gleichzeitig mussten wir uns eines Doomdreamers erwehren der als Wächter abgestellt wurde. Dieser Kampf ließ uns ziemlich ausgebrannt zurück, doch zu unserem Glück schickte Reunux uns einen Mitstreiter von der Ebene des Feuers. Und mit seiner Ankunft fühlten wir uns plötzlich so gut als hätten wir eine Nacht an einem warmen Herdfeuer geschlafen.

Zusammen mit Morgrim stiegen wir in diesem Turm des Wahnsinns empor. Auf dem weg schlachteten wir einen Vrock und kamen an einem Skelett, welches die Zukunft vorhersagt, vorbei. Muzga, Naomi und Mark waren so töricht ihn zu konsultieren. Und natürlich erfüllte sich alles.

In der Spitze des Turmes angekommen begegneten wir Cruziferus, dem (wie wir erfuhren) Sohn Zuggtmoys. Er erzählte uns wie er uns doch ach so wunderbar genasführt hat um seine Mutter zu befreien und eine ganze menge Schwachsinn. Aber da er uns die Möglichkeit gab sie als Energiequelle für den Kult zu entfernen und Zuggtmoy als Spielball aller Gruppierungen keine unmittelbare Gefahr für die Zivilisation und die Ordnung darstellt war mir diese Hilfe sehr willkommen. (Früher oder Später sollte er aber entfernt werden) Als sie verschwanden, erschien stattdessen ein Pilz und Zuggmoy gewährte uns allen einen Wunsch.

Von hier an ging es Bergab: Mark, der sein von Skelett vorhergesagtes Schicksal erfüllen wollte (den Hohepriester mit Seinem Schwert zu töten) rannte einer Stimme entgegen um ihn zu bezwingen. Vom Gift des Pilzes geschwächt zauberte ich ein antimagisches Feld um mich um die Magie der Priester zu unterdrücken. Doch ich unterschätzte das Gift und starb. Später wurde ich wieder ins Leben gerufen und mir wurde erzählt, dass Grennmund uns alle aus dem Turm wünschte als sie gegen eine weitere Doomdreamerin kämpften.

Ich bin jetzt ein Goblin.  Die neu erlangte Jugend, damit komme ich klar, aber wie wird man auf mein neues Aussehen reagieren?

Anstrengendster Tag seit dem Krieg

 

*05 Planting 595*

Der innere Tempel ist jetzt Komplett leer. Von dem Kult wurde nichts zurück gelassen. Nur der Traumstein hängt noch in dem Turm. Ich werde veranlassen, dass die Bücher gesichert und durchgesehen werden und werde versuchen herauszufinden wie man den Traumstein loswerden kann (Muzgas Stamm sammelt die Münzen aus dem Hort des Drachen). Doch zunächst gehe ich mal wieder nach hause. Und danach kümmere ich mich um die Verwaltung meiner Ländereien.

 

*07 Planting 595*

Ich habe ein paar bekannte Barden und Geschichtenerzähler zusammengerufen, um die Geschichte um die Zerschlagung des Tempel des geketteten Gottes und die aufopfernde Beteiligung der Anhänger St. Cuthberts (insbesondere Gunnars) in die Welt zu tragen.

 

*15 Planting 595*

Die letzten Tage waren nicht sehr produktiv, da die meisten von meiner neuen Erscheinung sehr irritiert sind. Für bessere Organisation habe ich aber noch schnell 4 Steine mit Kommunikationsmagie versehen. Ich habe meiner Bestellung von magischen Schriften nach Greyhawk zwei Schriftrollen Selbstverkleidung und ein paar weitere Sachen hinzugefügt, um dieses Problem zu beseitigen. Außerdem habe ich Melonensamen, die nach Rastor zu liefern sind, auf die Liste gesetzt.

Ich bekam die Nachricht, dass die Doomdreamer vielleicht einen Hinterausgang hatten, und wir uns noch einmal umsehen sollten.

 

*16 Planting 595*

In den Unteren Ebenen des Turmes fanden wir eine Folterkammer, die den Turm scheinbar durch Schmerz und Verzweiflung mit Energie versorgte, einen Teleportraum, der einen überall in den Flanaess hinbringen kann, eine Bibliothek, eine Flasche voll Böser Essenz und eine Bodenlose untere Ebene.

Diese Informationen kann niemand allein durcharbeiten. Ich werde die Gelehrten der Kirche bitten wichtige Informationen herauszuarbeiten.

 

*03 Flocktime 595*

Der Aufbau Sainstatts geht voran. Alle haben die letzten Wochen in improvisierten Zelten geschlafen und hart gearbeitet um die Felder noch zu bestellen. Es hat viel geregnet -was ein gutes Zeichen für die Ernte sein soll- und einige wurden krank, aber mit etwas Pflege waren sie schnell wieder auf dem Damm. Baumaterialien und ein paar Handwerker sind eingetroffen. Der Häuserbau kann beginnen.

*14 Flocktime 595*

In den Letzten Tagen habe ich einige Schriftrollen geschrieben die hoffentlich noch nützlich werden. Gestern habe ich meine Bestellungen abgeholt und werde anfangen ein paar Sachen herzustellen, die meine jetzigen Form etwas ergänzen (ein Buch in meiner Größe, das alle Zauber fasst, mein Hut soll meine Gestalt verändern -die Leute hier haben sich langsam an meine neue gewöhnt-, Schuhe die mich etwas Mobiler machen (ich werde Hilfe brauchen).

 

*18 Flocktime 595*

In den Büchern stand viel Interessantes über einen Orb of Oblivion und ein Ritual. Es wäre gut, diese Grundlagen für das Ritual zu beseitigen.

Ich habe Muzga gebeten die bisherigen Streiter nach Hommlet zu bitten.

 

*20 Flocktime 595*

Mir wurde zugetragen, dass ein junger Adliger aus Perrenland vor einiger Zeit hier war und sich auffällig für die Geschichte über den Tempel interessierte.

Warum?

 

 

 

 

 

2 comments to Schriftbuch

  • Johannes Johannes  says:

    Hey, super. So kann man auf den Hintergrund jederzeit Bezug nehmen.

  • Johannes Johannes  says:

    Habe eine eigene Kategorie für Darian angelegt und den Beitrag darin eingeordnet.

Leave a reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>