Kind des Meeres

In einer weitgehend von Wasser bedeckten Welt ist es nicht ungewöhnlich, dass humanoide Kreaturen des Landes und des Meeres gemeinsame Nachkommen zeugen. Je nachdem, ob der Einfluss des einen oder anderen Elternteiles stärker ist, leben sie als Land- oder Wasserbewohner. Außer einer Vorliebe für das jeweils andere Element unterscheidet sie nichts von den anderen Mitgliedern des Volkes, in dessen Mitte sie aufwachsen.
Aufgrund eines besonderen Ereignisses oder eines Erweckungserlebnisses kann das Erbe des anderen Elternteils zum Vorschein kommen, was die physische und psychische Natur des Betroffenen nachhaltig und auf Dauer ändert. Die Prestigeklasse Kind des Meeres beschreibt Humanoide oder monströse Humanoide, die zur Hälfte von aquatischen Feenwesen oder Externaren der Unterart Wasser abstammen, diesen Umstand aber erst zu einem späteren Zeitpunkt erfahren.
Kinder des Meeres fühlen sich zunächst betrogen und verlassen von ihrem aquatischen Elternteil, von dessen Existenz sie meistens keine Kenntnis hatten. Doch sobald sie akzeptieren, was sie sind, gibt es kein größeres Ziel für sie, als mehr über ihre aquatische Herkunft herauszufinden, auch wenn dies bedeutet, dass sie ihre bisherige Laufbahn aufgeben müssen.

KindDesMeeres.pdf herunterladen

Leave a reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>